Was wollen wir?

Für den Bereich zwischen Sandbirkenweg, Fuchsbau und Wilhelm-von-Kügelgenstraße beabsichtigt die Stadt Halle, einen Bebauungsplan zu erstellen. Ziel ist es, diesen bisher durch Kleingärten genutzten Bereich für den Wohnungsbau zu nutzen.

Hierfür existieren eine Reihe von Hilfen, die für die Planung als Leitlinie gelten sollten :

Allerdings enthält der Aufstellungsbeschluss der Stadt Halle vom 30.05.2018 eine Zusammenfassende Sachdarstellung und Begründung mit Ungenaugigkeiten sowie eine Anlage 3 (Entwurf des Investors), die mit all diesen Dokumenten unvereinbar ist. Es steht daher zu befürchten, dass hier überdimensionierte Wohneinheiten gebaut werden sollen, die nicht in die Umgebung passen.

Kröllwitz würde vieles von dem verlieren, was diesen Teil von Halle so lebenswert macht: lockere Bebauung mit Vorgärten und viel Grün, einer hohen Artenvielfalt bei Flora und Fauna, ein ausgeglichenes Klima und natürlich die vielfältige Bevölkerung.

Details zu unseren Kritikpunkten haben wir hier erläutert:

 

 

Luftbild: Bürgerinitiative Kröllwitz Sandbirkenweg 2018, Creative Commons Lizenzvertrag